VOM ALTEN ANTONIO UND VOM NEUEN LEBEN – 15 Jahre Zapatismus

WDR/RB/SWR/NDR/ORF/DRS 2009
Co-Autor Jakob Weidner
53:30 Min
Regie:

Was für ein Hoffungszeichen! Zeigen uns die Indigenen von Chiapas , es kann ihn doch geben, den von unten gewaltlos selbstorganisierten Sozialismus? Sie haben zumindest den Traum davon am Beginn des 21.Jahrhunderts neu geweckt.

Sendung

„Aus unserer Stimmen spricht die Stimme der Anderen, derer die nichts besitzen, der zum Schweigen und zur Unwissenheit Verurteilten, der durch die Überheblichkeit in ihrem Land und ihrer Geschichte Vertriebenen!“ – Jingle von Radio Insurgente. Fantastisch! „Sie sind auf zapatistischem Gebiet. Hier herrscht das Volk und die Regierung gehorcht!“ – Schilder an den Grenzen der autonomen Widerstandsregionen der Zapatisten in Chiapas im Südosten Mexicos. Großartig! Es gibt eine revolutionäre Bewegung, die aus dem Scheitern der bisherigen sozialistischen Revolutionen gelernt hat!? – Mit meinem Sohn Jakob, der ein halbes Jahr als Menschenrechtsbeobachter in zapatistischen Dörfern gelebt hat, war ich auf den Spuren der „ersten postkommunistischen Revolution“ (Carlos Fuentes).

Vom Träumen

Vom Träumen

Zusätzliche Informationen

 

Veröffentlicht unter 25 Reportagen, Demokratie, In voller Länge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Jahr für Jahr
Kategorien