WIE AUF VULKANISCHEM GELÄNDE – Bilder einer Ausstellung: das Bauhaus-Fest, Weimar 1923

SDR/ SFB/ MDR 1991
95 Min. / gibt es auch in 55 Min.-Version
Regie: Stefan Hilsbecher

U.a. mit Wulf Herzogenrath und drei Bauhäuslern: Lotte Collein, Albert Flocon und Walter Funkat.

Das Bauhaus hat mich als Ausnahmeort in Deutschland immer interessiert, als internationales, pragmatisch-optmistisches Laboratorium der künstlerischen und gestalterischen Moderne. Es wurde dreimal vertrieben, im und aus dem Land, das in den Faschismus marschierte, taumelte.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Das Gesamtkunstwerk Bauhausleben und -arbeit an einem Wendepunkt. Ein radiophoner Rundgang durch die Ausstellung und übers Bauhausfest – fast 70 Jahre danach. Ob Le Corbusier, Mies van der Rohe oder Oud, ob Busoni oder Strawinsky, was Rang und Namen hatte in der Welt der Architektur und der Künste war zur Bauhaus-Ausstellung im August/September 1923 nach Weimar gekommen. Das Bauhaus zeigte, was es war und konnte, z.B. neuartige Häuser bauen wie das Haus am Horn samt Inneneinrichtung.

Der Bauhäusler Albert Flocon

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht unter 25 Reportagen, Geschichte, In voller Länge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Jahr für Jahr
Kategorien